Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on 2011-06-06 in Nachrichten | Keine Kommentare

Zusammenfassung WWDC 2011 Keynote – iOS 5, iCloud, Mac OS X Lion

Zusammenfassung WWDC 2011 Keynote – iOS 5, iCloud, Mac OS X Lion

Viele Neuigkeiten in der etwa zwei Stunden dauernden Keynote auf Apples WWDC 2011. Allerdings auch kaum große Überraschungen. Die Gerüchteküche hat bereits viel vorweg genommen.
Vorgestellt wurde Mac OS X Lion, iOS 5 und iCloud.

 

Mac OS X Lion

Mac OS X Lion erscheint im Juli und wird in Deutschland für 23,99 € – ausschließlich – über den Mac App Store erhältlich sein. Mit einmaligem Kauf ist das neue OS für alle dem Apple-Account zugeordneten Devices verfügbar. Downloadgröße sind ca. 4 GB.

Die wesentlichen, neuen Features:

  • Full Screen Applications
  • Mission Control
  • Gestensteuerung
  • Mac App Store mit Push Notifications und In App Purchases
  • Launchpad mit Ordnern wie auf iOS
  • Resume: Einfrieren des aktuellen Betriebssystem- und App-Zustands
  • Versionierung von Dokumenten
  • AirDrop: Filesharing
  • Mail: Neues Spalten-Layout, Unterhaltungsansicht, neue Suchfunktion
  • Server beinhaltet zusätzliche Apps

 

iOS 5

iOS 5 kommt im Herbst, ein Entwicklerpreview wird noch heute verfügbar sein.

Die wesentlichen, neuen Features:

  • Notification Center: Ãœbersichtlicher Benachrichtigungspool auf dem Lock Screen bzw. mit dezenter Einblendung bei Devicenutzung; mit einem Swipe erreichbar
  • Twitterintegration out of the box
  • Safari Reader (wie auf Mac bzw. PC) und Reading List (Instapaper-Klon)
  • Tabs in Safari
  • Reminders: „Getting things done“-App, ToDo-Liste mit Terminen und Erinnerung beim Eintreffen oder Verlassen eines Ortes
  • Kamera direkt vom Lock-Screen erreichbar, Auslösen durch Volume-up-Button
  • Fotobearbeitung mit wichtigen Funktionen auf dem Device
  • Mail: Rich Text Formatierung, S/MIME, Flags
  • iOS wird PC-frei: Unlock und Aktivierung direkt auf dem Device, Updates over the air
  • Game Center aufpoliert
  • iMessage: IM-Dienst als konsteloser SMS-/MMS-Ersatz für alle iOS-Nutzer
  • WiFi-Sync mit iTunes

 

iCloud

Sehnlich erwartet, endlich da und alle wesentlichen Erwartungen sind erfüllt. Das wäre iCloud kompakt zusammengefasst.

iCloud wird kostenlos verfügbar sein und von Haus aus 5 GB Speicherplatz beinhalten. iCloud sorgt dafür, dass Kontakte, Kalender, Apps, Fotos, Musik, Dokumente, Bücher drahtlos über alle Devices und PCs/Macs synchronisiert werden.
Auch eine automatische Datensicherung, die auch App-Daten und Device-Einstellungen enthält ist enthalten. Alle über die Stores erstandenen Inhalte (Apps, Musik, Bücher, …) werden dem kostenlosen Speicherplatz nicht angerechnet. Bei Fotos existiert eine zusätzliche Einschränkung: Es werden maximal 1.000 Fotos für maximal 30 Tage (bei automatischen Sync) in der iCloud vorgehalten. Bei manuellem Sync direkt auf das Device entfällt diese Einschränkung natürlich. Bis zu 10 Geräte sind über iCloud syncbar.

 

Als zusätzliches Feature bietet Apple (in der Beta-Version nur in den USA) die Funktion iTunes match an. Hierbei wird die iTunes nach Musik durchforstet, die auch über den iTunes Store verfügbar ist und ein automatisches Upgrade auf qualitativ hochwertige Versionen der Songs durchgeführt; bei gleichzeitigem Upload in die iCloud. Songs, die iTunes nicht erkennt, können manuell hochgeladen werden.

Für diesen Dienst verlangt Apple in den USA 24,99 Dollar pro Jahr.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.