Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on 2011-05-02 in Gerüchte | Keine Kommentare

iCloud und iOS 5

iCloud und iOS 5

In Statistiken von App-Entwicklern tauchen immer mehr Einträge mit iOS 5 auf. Das legt nahe, dass Apple bereit umfangreiche Tests im Feld durchführt.

Interessant dabei ist, dass neben iPhone 4, iPad, iPad 2, iPod Touch 3G und iPod Touch 4G auch noch das iPhone 3GS auftaucht, obwohl bisher davon ausgegangen wurde, dass das iPhone 3GS wohl nicht mehr von iOS 5 unterstützt werden wird. Evtl. soll auch der Feldtest zeigen, ob das veraltete Gerät noch für das neue iOS tauglich ist.

Es ist zwar denkbar, dass Apple in Kürze eine Vorabversion für Entwickler bereitstellen wird, wahrscheinlicher ist jedoch, dass erst nach der offiziellen Ankündigung an der WWDC 2011 eine Betaversion verfügbar sein wird. Apple will sich sicher die Highlights der neuen Version für diese Veranstaltung aufsparen.

 

iOS 5 soll ein komplett überarbeiteten Benachrichtigungssystem sowie tiefergehende Integration mit dem zukünftigen MobileMe bieten.
Dieses überarbeitete MobileMe soll Benutzern die Möglichkeit bieten, in iTunes gekaufte und eigene Medien (Musik, Filme, etc.) in der Wolke zu speichern und auf iDevices zu streamen. Es wird davon ausgegangen, dass eine kostenlose, sowie nach Speicherplatz abgestufte, kostenpflichtige Versionen verfügbar sein werden.

In diesem Zusammenhang wurde gemeldet, dass Apple für 4,5 Millionen US-Dollar die Domain iCloud.com gekauft haben soll. Der bisherige Eigentümer der Domain und Betreiber eines Cloud-Speicherdienstes, Xcerion, taufte den eigenen Dienst in CloudMe um.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.